Deutschland, Merkel und TTIP – Das Freihandelsabkommen im Lichte verfehlter Osteuropa-Politik

Mit dem Leak wichtiger TTIP-Verhandlungsdokumente ist Greenpeace vorgestern ein Coup gelungen. Doch trotz der Enthüllungen geben sich Regierungsvertreter, allen voran die Kanzlerin, unbeindruckt und reden dem Freihandelsabkommen weiter das Wort. Um zu verstehen, warum es für die transatlantischen Eliten keine Alternative zu TTIP gibt, kann ein Blick auf die verfehlte Eurasien-Politik der EU helfen. Einmal mehr stellt sich die Frage: War es wirklich sinnvoll im Osten so viele Türen zuzuschlagen?

Sourced through Scoop.it from: deutsch.rt.com

See on Scoop.ittopnews.koeln

Advertisements